Son Dakika

Erdogan an Putin  "Wen kümmert es, ob ihr das kauft oder nicht?"

Erdogan an Putin  "Wen kümmert es, ob ihr das kauft oder nicht?"

Die Sanktionen scheinen Erdogan nicht zu interessieren. Nach dem Abschuss eines russischen Jets durch die Türkei reagierte Moskau mit Wirtschaftssanktionen. Doch der türkische Präsident Erdogan zeigt sich gelassen. Und sucht nach neuen Partnern. 

Der türkische Regierungschef Erdogan hat sich angesichts der von Moskau auferlegten Sanktionen nach Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs gelassen gezeigt. "Wir sind geduldig in dieser Angelegenheit", so Erdogan. 

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich angesichts der von Moskau auferlegten Sanktionen nach Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs gelassen gezeigt. Die Türkei werde wegen der Beschränkungen auf die von Russland importierten Waren im Wert von rund einer Milliarde Dollar nicht kollabieren, sagte er am Samstag auf einer direkt im Fernsehen übertragenen Rede vor Wirtschaftsvertretern. 

"Wen kümmert es, ob ihr das kauft oder nicht?", sagte Erdogan an die Adresse Russlands gerichtet. Die Türkei werde andere Abnehmer finden. Bisher habe es keine negativen Auswirkungen gegeben. 

Auch gemeinsame Energieprojekte mit Russland seien bislang nicht beeinträchtigt, sagte Erdogan. Damit wies er die Darstellung des russischen Energieministers Alexander Nowak zurück, wonach Russland kein Interesse mehr an der geplanten Turk-Stream-Gaspipeline habe. Das Gegenteil sei der Fall, sagte Erdogan. Weil die Türkei ihre Forderungen nicht erfüllt gesehen habe, habe sie das Projekt abgeblasen. Erdogan betonte weiter: „ Wir lassen uns von niemandem Erpressen.  Unsere Stammväter sind die Seldschuken, die Osmanen und die Gründer der Türkischen Republik. Das sollte sich jeder so  einprägen.“   

 

Die Redaktion   Diriliş Postası 

Yorumlar